Royal Bank of Scotland
War’s das?

Die Royal Bank of Scotland hat drei gestandene neue Aufsichtsratsmitglieder gefunden. Aber die Veränderung ist nur zweitrangig. Wenn RBS wirklich einen Neuanfang sucht, müssen schon bedeutendere Köpfe rollen. Vielleicht wollen die Anleger, dass der Vorstandsvorsitzende im Amt bleibt - vorläufig - um ABN Amro zu integrieren, aber ein neuer Aufsichtsratschef würde schon jetzt gut passen.

Die Veränderungen im Aufsichtsrat der Royal Bank of Scotland sind besser als nichts. Die britische Bank nannte inzwischen die Namen von drei neuen Mitgliedern, die das Aufsichtsgremium in Zukunft verstärken sollen. Aber nachdem RBS auf dem Höhepunkt des Marktes ABN Amro übernahm, dürfen die Aktionäre ein bisschen mehr erwarten.

Die neuen Gesichter überzeugen. Stephen Hester, gegenwärtig Vorsitzender von British Land und früher bei Abbey verantwortlich für das operative Geschäft, bringt weitreichende Erfahrungen auf dem britischen Markt mit ein. Das gleiche gilt für den asiatischen Markt und John McFarlane, Ex-CEO der Australia and New Zealand Banking Group und gegenwärtig Standard-Chartered-Direktor.

Die...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%