Was vom Tage bleibt
Deutschland hat Pudding in den Knochen

Es wird viel gestritten: Moody's legt sich mit Deutschland an, Wirtschaftsminister Rösler mit allen, Oetker mit Aldi, SAP mit Oracle und Apple mit Samsung. Der Tagesrückblick.
  • 5

Guten Abend,

Negatives Vorzeichen

Die Ratingagentur Moody's hält nur noch Finnland für einen uneingeschränkten Hort der Stabilität in Europa. Selbst Deutschland hat Pudding in den Knochen und trägt jetzt ein AAA-Rating mit „negativem Ausblick“. Die Anleiherenditen hat das heute kaum beeinflusst. Denn Deutschland ist und bleibt eben auch ein Profiteur der Krise. Hundertprozentig sicher fühlen sich aber auch Investoren mit Bundesanleihen im Depot nicht mehr.

Rösler stopft das Sommerloch

Es gibt kaum jemanden, der eine Gelegenheit auslässt, um Wirtschaftsminister Philipp Rösler eins auszuwischen. Grund: Seine Äußerungen in der ARD („Bericht aus Berlin“), wonach er skeptisch sei, dass eine Rettung Griechenlands gelingen könne und ein Ausstieg des Landes aus der Euro-Zone sowieso den Schrecken verloren habe. An dem Statement ist an sich wenig falsch, nur ist die Position (bislang) nicht Linie der Bundesregierung. Da aber heute kein FDP-Hinterbänkler die Halbierung der GEZ-Gebühren im Sommer fordert, steht Rösler allein im Zentrum der Aufmerksamkeit - und wird abgewatscht.

Samsung und der Dauerstreit mit Apple

Es sind vermeintliche Lappalien, mit denen sich deutsche und US-Gerichte im Streit zwischen Apple und Samsung beschäftigen. Einer ist der Gummiband-Effekt, einer netten Animation bei Scrollen mit den Fingerspitzen auf einem Touch-Gerät. Die Nutzen sollte Samsung 2,02 Dollar pro Gerät wert sein, schreibt Apple in Gerichtsdokumenten. Insgesamt summieren sich Apples Forderungen auf stolze 2,5 Milliarden US-Dollar. Kein Wunder: Samsung ist derzeit einer der wenigen echten Rivalen für das iPhone.

Aldi weiß, wie man Produkte fälscht

Eindeutig ist die Lage im Streit zwischen Oetker und Aldi. Der Kinder-Nachtisch „Flecki“ - halb aus Schokoladen-, halb aus Vanille-Pudding - in Aldis Kühlregalen ist eine Kopie der Oetker-Leckerei „Paula“. Das hat das Düsseldorfer Oberlandesgericht entschieden. Doch die Kopie hat der Händler schlecht genug gemacht. Auf Juristendeutsch ist „genug Abstand“ zum geschützten Paula-Design gewahrt. Es könnte ein einsamer Beispielfall dafür werden, dass es tatsächlich etwas nützen kann, die Rechtsabteilung bei der Produktentwicklung mitreden zu lassen.

Software sells

Mit harten Bandagen auf dem Markt und auch vor Gericht kämpft der deutsche Software-Konzern SAP gegen den amerikanischen Erzrivalen Oracle. Der US-Konkurrent liegt bei der Rendite deutlich vor den Deutschen. Doch die machen sich daran aufzuholen - und sind in Deutschland schon Spitzenklasse. SAP hat heute das beste zweite Quartal seiner vierzigjährigen Konzerngeschichte vermeldet. Die Euro-Krise wirft noch keine Schatten auf die Zahlen. Bei anderen Dax-Konzernen dürften das in den kommenden Tagen anders sein.

Lassen Sie sich davon nicht die Laune verderben, wünscht

Martin Dowideit

Der Autor auf Twitter: @MDowideit

Martin Dowideit, Leiter Digitales, Handelsblatt.
Martin Dowideit
Handelsblatt / Leiter Digitales

Kommentare zu " Was vom Tage bleibt: Deutschland hat Pudding in den Knochen"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • "nur noch Finnland für einen uneingeschränkten Hort der Stabilität in Europa." Womit sich der Autor in die Reihe der Deppen einreiht, die Europa und die EU nicht auseinanderhalten können. Oder habe ich den Downgrade der Schweiz verschlafen?

  • "Eindeutig ist die Lage im Streit zwischen Oetker und Aldi. Der Kinder-Nachtisch „Flecki“ - halb aus Schokoladen-, halb aus Vanille-Pudding - in Aldis Kühlregalen ist eine Kopie der Oetker-Leckerei „Paula“. Das hat das Düsseldorfer Oberlandesgericht entschieden."

    Also darf ich jetzt als Produzent Vanille- und Schokoladenpudding mischen? Oder darf ich nur nicht "Flecken" drauf schreiben?

    Kein Wunder das man in der Wirtschaft große Ähnlichkeiten mit einem Irrenhaus findet. Pudding, aber genug Abstand zu anderen Puddings. Wie arm ist diese Konsumwirtschaft geworden? Meine Puddings koche ich selbst, kann ich sogar besser als meine Frau. Spare Umweltmüll, süße nach Geschmack und meine Flecken mache ich auch selbst drauf.

  • Hans im Glück. Wenn ich den Satz lese: "Denn Deutschland ist und bleibt eben auch ein Profiteur der Krise" wird mir schlecht. Das ist nicht bewiesen, ich denke das Gegenteil ist der Fall. Zu Finnland: dass Finnland von den Schuldenländern eine zusätzliche Absicherung bekommen hat spielt bei der Moody´s - Bewertung sicher eine große Rolle. Darüber wird nicht berichtet.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%