100 Tage Donald Trump
Zähmung eines Widerspenstigen

PremiumUS-Präsident Trump ist zahmer, aber nicht berechenbarer geworden. Doch „America first“ – das ist er nicht nur sich selbst, sondern auch seinen Anhängern schuldig. Es gilt daher, auf der Hut zu bleiben. Eine Analyse.

Keiner mag sie, aber jeder liest sie. Das ist die Crux mit 100-Tage-Bilanzen. Donald Trump geht es genauso. Um die Erwartungen des Publikums möglichst klein zu halten, hat er sein 100-tägiges Amtsjubiläum auf Twitter als einen „lächerlichen Standard“ bezeichnet. Zugleich setzt der Polit-Narzisst jedoch alles daran, seine ziemlich chaotischen ersten 100 Tage im Weißen Haus im besten Licht erscheinen zu lassen. Die aus dem Hut gezauberte Steuerreform, die der US-Präsident sicher nicht zufällig kurz vor seinem ersten Meilenstein am Samstag auf gerade einmal einer DIN-A4-Seite verkünden ließ, symbolisiert die gesamte Startphase der Trump-Ära: große Versprechungen, wenig Details, riskante Manöver. Auch...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%