Deutsche Bank
Ackermann beginnt zu ernten

Die Deutsche Bank macht ihrer Rolle als Trendsetter und Vorbild der deutschen Kreditwirtschaft alle Ehre - dank des seit 17 Monaten amtierenden Vorstandschefs Josef Ackermann, der die Bank einem ehrgeizigen Umstrukturierungsprozess unterzogen hat.

Die Deutsche Bank hat heute ein starkes Ergebnis für das dritte Quartal 2003 präsentiert. Ähnlich wie gestern bei der Hypo-Vereinsbank, die Analysten und Börsianer positiv überraschte, kann sich auch der deutsche Branchenprimus heute in der Finanzszene sehen lassen. Kosten und Risikovorsorge sinken deutlich, während sich der alles entscheidende Nettogewinn und die Kennzahlen des klassischen Bankgeschäfts spürbar verbessert haben.

Die Deutsche Bank macht also ihrer Rolle als Trendsetter und Vorbild der deutschen Kreditwirtschaft alle Ehre - dank des seit 17 Monaten amtierenden Vorstandschefs Josef Ackermann, der die Bank einem ehrgeizigen Umstrukturierungsprozess unterzogen hat und nun erste Erfolge ernten kann. Bis andere Banken soweit sein werden wie die Deutsche, dürften noch Jahre vergehen. Bei aller Euphorie darf aber nicht vergessen werden, dass nach dem Negativtrend der letzten Jahre zunächst einmal nur die Kurve genommen wurde. Bis die Deutsche Bank in Sachen Ertragsstärke und Börsenwert international wieder auf Augenhöhe mitreden kann, wird noch viel Wasser den Main herunterlaufen.

Hermann-Josef Knipper
Hermann-Josef Knipper
Handelsblatt
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%