Europa und die USA
Tauwetter oder Eiszeit

Europa muss umdenken. Bis zur Präsidentschaftswahl in den USA gaben sich viele Europäer der Hoffnung hin, der „Bushism“ sei nur ein Betriebsunfall der amerikanischen Geschichte. Die Spaltung des Westens, die der Philosoph Jürgen Habermas nach dem Irak-Krieg beklagte, lasse sich mit einem anderen US-Präsidenten abschwächen, hoffte man in Brüssel, Berlin und Paris. Doch die überraschend klare Wiederwahl Bushs zeigt: Die Amerikaner sind konservativer geworden, während die meisten Europäer an liberalen Überzeugungen festhalten.

Die viel beschworene Wertegemeinschaft steht vor einer neuen Belastungsprobe: Falls die konservative Revolution in den USA weitergeht, dürfte die Entfremdung zunehmen. Umso wichtiger ist nun, dass sich Europa und Amerika auf gemeinsame Interessen besinnen. Beide Seiten brauchen Frieden im Nahen Osten. Beide brauchen nachhaltige Erfolge im Kampf gegen den Terror. Und beide brauchen eine gemeinsame Agenda, die Kräfte bündelt und Konflikte dämpft.

Noch liegen diese Ziele in weiter Ferne. Die Nato – das bisher wichtigste transatlantische Band – hat sich vom Streit um den Irak längst nicht erholt. Der Handel geht durch neue Turbulenzen, wie der Streit um Subventionen für Airbus und Boeing zeigt.

Doch es gibt auch ermutigende Zeichen. Beim EU-Gipfel in Brüssel wollen die 25 Staats- und Regierungschefs auf die USA zugehen. Sie bieten Hilfe beim Nahost-Friedensprozess, beim Wiederaufbau im Irak und beim Atomstreit mit dem Iran an. Die EU geht den Problemen nicht mehr aus dem Weg. Sie greift die US-Agenda auf und bietet ergänzende, teils auch alternative Vorschläge an.

Vielleicht reicht das nicht, um die Risse zu kitten: Das Angebot aus Brüssel war vor der US-Wahl gestrickt worden, als Minimalprogramm, das hinter den Erwartungen Bushs zurückbleibt. Doch wenn er jetzt darauf eingeht, kann Bush hoffen, später mehr Hilfe aus Europa zu bekommen. Wenn nicht, könnte sich das Klima schnell weiter abkühlen. Auf ein kurzes Tauwetter würde dann eine neue Eiszeit folgen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%