Europas Banken: Ein trauriges Spiegelbild der EU

Europas Banken
Ein trauriges Spiegelbild der EU

PremiumNoch immer plagen Europas Banken faule Kredite, hohe Kosten und niedrige Erträge. Doch die politischen Verwerfungen in der EU verhindern die nötige Marktbereinigung. Und dazu gehört mehr als nur Fusionen. Eine Analyse.

Zehn Jahre sind seit dem Ausbruch der Finanzkrise vergangen. Ein Jahrzehnt, in dem das Bankgeschäft umgekrempelt wurde. Von der Kapitalausstattung über die Liquiditätsvorräte bis zu den Boni und deutlich strikteren Verhaltensregeln wurde die Branche komplett durchreformiert. Aufseher und Politiker können sich gegenseitig auf die Schulter klopfen und glaubhaft sagen, wie viel sicherer sie die Banken gemacht haben.

Das Problem ist nur, dass sicherer noch nicht sicher bedeutet, und vor allem heißt es nicht stabil. Denn noch immer plagt Europas Banken eine lange Liste der Leiden. Faule Kredite von beinahe einer Billion Euro vergiften die Bilanzen, die Kosten sind viel zu...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%