Finanzmarktkapitalismus oder Deutschland AG
Dritter Weg

Der Machtkampf zwischen amerikanischem Shareholder-Kapitalismus und dem rheinischem Stakeholder-System wird auf der Kapitalbank der Aufsichtsräte entschieden. Hat sich Deutschlands Wirtschaft endgültig für den radikalen US-Kapitalismus und gegen die kuschelige Deutschland AG entschieden?

Hat sich Deutschlands Wirtschaft endgültig für den radikalen US-Kapitalismus und gegen die kuschelige Deutschland AG entschieden? Zwei Ereignisse der vergangenen Wochen könnten diese These stützen. So zählt die Deutsche Telekom als erste börsennotierte Gesellschaft einen amerikanischen Private-Equity-Fonds zum Kreis der Großaktionäre - immerhin ist die Telekom einer der führenden Technologiekonzerne dieses Landes und dazu teilweise noch in Staatsbesitz. Etwas weniger spektakulär, aber nicht weniger richtungweisend ist der Verkauf des traditionsreichen Spielwarenherstellers Märklin an ausländische Finanzinvestoren - und zwar mit voller Unterstützung durch Belegschaft und Management.

Mit diesen Deals könnte die Debatte über das Ausmaß der Amerikanisierung ad acta gelegt werden....

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%