Gemeindefinanzen
Kommentar: Überraschender Geldsegen

Die Gemeinden haben das Schlimmste überstanden. Nach zwei extrem mageren Jahren fließt die Gewerbesteuer wieder – und zwar reichlich.

Die Gemeinden haben das Schlimmste überstanden. Nach zwei extrem mageren Jahren fließt die Gewerbesteuer wieder – und zwar reichlich. Das am Mittwoch gemeldete Einnahmeplus von 15 Prozent im zweiten Quartal dürfte die Stadtkämmerer der Republik in freudiges Erstaunen versetzen.

Für den unerwarteten Geldsegen gibt es zwei Gründe: Zum einen sind die Schlupflöcher, die Hans Eichel mit seiner Unternehmensteuerreform im Jahr 2000 unfreiwillig gerissen hat, mittlerweile gestopft. Zum anderen scheint sich die Ertragslage der Unternehmen wieder zu bessern, eine Folge von Kostensenkung und Personalabbau landauf, landab in der deutschen Wirtschaft.

Die Trendwende bei den Gewerbesteuereinnahmen lässt die Klagen der Kommunen über...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%