Handelskonflikt mit China
Die EU muss offen bleiben

PremiumChina hat den Import bestimmter Delikatessen aus Europa verboten. Es ist das jüngste Signal für einen sich anbahnenden Handelsstreit – den die EU nicht gewinnen kann. Die Auswirkungen wären fatal. Ein Kommentar.

Käse war nur unter Feinschmeckern in China beliebt, aber noch nie ein Massenphänomen. Doch künftig wird es selbst für die Gourmets unmöglich werden, an die ausgewählten Weichkäse wie Brie oder Gorgonzola aus Europa zu kommen. Denn die Pekinger Behörden haben den Import bestimmter Delikatessen verboten – offiziell wegen deren Bakteriengehalt.

Die Entscheidung ist das jüngste Signal für einen Handelsstreit, der sich zwischen Europa und der Volksrepublik anbahnt. China erwägt, schon bald für jede importierte Nudel, jeden Keks und jedes Bonbon ein amtliches Zertifikat für eine unbedenkliche Nutzung zu verlangen. Gleichzeitig will die Europäische Union chinesische Investitionen stärker kontrollieren.

Die Entwicklung...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%