Ifo-Index
Kommentar: Wackelkandidat Konsum

  • 0

Die Signale für eine Konjunkturabschwächung, die das letzte Ifo-Geschäftsklima in diesem Jahr aussendet, sind eindeutig. Ob diese Schwäche länger andauert, ist daraus indes nicht abzulesen.

Dagegen sprechen insbesondere die immer noch optimistischen Exportaussichten der Industrie - trotz des starken Euros - und ihre sogar wieder zunehmende Einstellungsbereitschaft. Zudem hat die Skepsis, mit der die separat gefragten Dienstleistungsunternehmen in die Zukunft blicken, im Dezember nachgelassen. Das erhöht die Chance, dass es sich nur um eine vorübergehende Wachstumsdelle handelt, die mit zunehmender Überwindung der Finanzmarktkrise wieder den zugrunde liegenden Aufschwungkräften Platz macht. Auf dieser Überlegung basieren auch die in diesen Tagen veröffentlichten Prognosen, die im Jahr 2009 ein zumindest gleich hohes, wenn nicht gar höheres Wachstum sehen als 2008.

Sorgenkind bleibt der Einzelhandel. Seine Stimmung ist in diesem Monat so schlecht wie vor zwei Jahren. Und das kann nicht nur daran liegen, dass das Weihnachtsgeschäft in diesem Jahr nicht mit dem von 2006 vergleichbar ist, weil damals viele Kunden größere Anschaffungen vorzogen, um der Mehrwertsteuererhöhung zu Beginn dieses Jahres zu entgehen. Offenbar ist der Konsummotor trotz höherer Beschäftigung wegen des starken Preisanstiegs bei Energie und Lebensmitteln noch nicht richtig angesprungen. Sofern sich die Inflation nicht wieder beruhigt, droht damit aus dem Hoffnungsträger für die Konjunktur im Jahr 2008 - dem privaten Konsum - ein Wackelkandidat zu werden.

Kommentare zu " Ifo-Index: Kommentar: Wackelkandidat Konsum"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%