ING/ Interhyp
Kommentar: Eine Frage der Unabhängigkeit

Leise haben sie sich in den Markt der Baufinanzierung vorgearbeitet, sind aber jetzt nicht mehr daraus wegzudenken: Vermittlungsplattformen für Baukredite wie Interhyp, Planethome oder Dr. Klein gewinnen stetig an Bedeutung. Die im Direktbankengeschäft dominierende ING will mit der Übernahme der Interhyp von dieser Entwicklung profitieren. Doch ob es ein guter Kauf ist, wird sich erst noch herausstellen.

Leise haben sie sich in den Markt der Baufinanzierung vorgearbeitet, sind aber jetzt nicht mehr daraus wegzudenken: Vermittlungsplattformen für Baukredite wie Interhyp, Planethome oder Dr. Klein gewinnen stetig an Bedeutung. Direktbanken machen bereits einen Großteil ihres Baufinanzierungsgeschäfts über solche Plattformen. Und so sieht es die im Direktbankengeschäft dominierende ING nur als folgerichtig an, entlang der Wertschöpfungskette in diesen Markt zu expandieren und sich so mit dem Kauf der Interhyp neue Gebührenströme zu sichern.

Doch ob der Kauf wirklich so folgerichtig und erfolgreich ist wie von der ING erwartet, muss sich noch herausstellen. Denn der größte Vorteil von Interhyp – so...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%