Iran
Russische Schlangenlinien

Hü und hott sind nicht nur Begrifflichkeiten aus der Welt der Reiter, sondern immer öfter auch politische Befehle im Kreml. Anders sind Moskaus ständige außenpolitische Volten in Sachen Iran schwer zu erklären. Einerseits drängt man Teheran, die Urananreicherung aufzugeben. Wirksame Sanktionen, um dieses zu erzwingen, lehnt man aber ab. In Wladimir Putins Brust schlagen beim Blick in Richtung Teheran jedenfalls zwei Herzen. Da ist zum einen die Gazprom- und Rüstungsfraktion, die engste Bindungen zu Iran sucht. Gazproms Tochter Atomstrojexport baut den umstrittenen Reaktor in Bushehr. Und Russlands Gasgigant schmiedet mit den Persern auch Pläne zur Gründung eines Erdgaskartells, einer Art...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%