Jörg Schönbohm, Angela Merkel und die Missverständnisse des Wahlkampfs im Osten
Wechsel? Alles längst egal

Selbst wenn heute der Minister kommt: Die Bratwürste von "Gisberts Musikantenschänke" gehen ganz schlecht. Die Bude steht zwar direkt vor dem Wahlkampfbus der CDU. Doch mit 1,50 Euro ist die Wurst 30 Cent teurer als anderswo in Luckenwalde. "Ich bin nur der Wurschtverkäufer! Is det allen klar?" distanziert sich der Grillmeister von der CDU-Veranstaltung.

HB LUCKENWALDE.Statt Wurst und Pommes sind "Radeberger" und "Kindl Pils" die Hauptnahrungsmittel auf der Fußgängerzone, die sie "Boulevard" nennen. Zum Dumpingpreis von 50 Cent für 0,4 Liter fließt der Stoff bereits gegen Mittag, drei Stunden vor dem Wahlkampfauftakt der CDU.

"Gleich kommt der Erich Honecker - aber in Ritterrüstung", höhnt ein Mittvierziger über den baldigen Auftritt von Jörg Schönbohm, dem CDU-Vorsitzenden in Brandenburg. "Schulze" nennt sich der korpulente, mittelgroße Mann Anfang 40. Er trägt braune Sandalen über blauen Kniestrümpfen plus kurze schwarze Turnhose. Überm Bauch spannt ein Tarnanzug mit kurzen Ärmeln. Auch "Schulze" kippt Billigbier in sich rein, was die...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%