Karstadt-Quelle
Middelhoffs Bescherung

Einen „Sack voll mit guten Nachrichten“ versprach der immer noch jugendlich wirkende Karstadt-Quelle-Chef Thomas Middelhoff im Vorfeld der seiner kurzfristig angesetzten vorweihnachtlichen Pressekonferenz.

Die – nicht nur für die Anleger – erfreulichste Botschaft des heutigen Tages ist die feste Absicht des Karstadt-Quelle-Managements, die Verschuldung des finanziell angeschlagenen Handelskonzerns bis Ende 2006 gegen Null zu fahren. Voraussetzung hierfür ist allerdings die komplette Trennung vom Immobilienbesitz. Die Chancen, die Warenhausimmobilien sogar zu einem höheren Preis als geplant loszuschlagen, stehen derzeit gut, denn angelsächsische Investorengruppen stehen als Interessenten bereit.

Die kreditgebenden Banken des Konzerns wird es freuen, denn sie erhalten wahrscheinlich schon bald ihr Geld zurück. Doch nach abgeschlossener Sanierung will Middelhoff bestimmt auch wieder durch Akquisitionen wachsen – dann fehlen aber die für Kredite notwendigen Sicherheiten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%