Kommentar
Ein China, zweierlei Maß

Als im März der chinesische Volkskongress in Peking tagte, kam es vereinzelt zu Protestaktionen auf dem Platz des Himmlischen Friedens. Ein junger Mann, der seinem Unmut lauthals Luft machte, war in Minuten abgeführt.

Ganz anders die Bilder nun: Tausende von Chinesen schmeißen überall im Land Flaschen, Eier und Steine gegen japanische Einrichtungen und Geschäfte. Ein Heer von Polizei verhindert zwar eine noch größere Randale, greift aber weder ein noch durch. Ein China, zwei Maßstäbe? Der antijapanische Proteststurm ist geduldet von einer Regierung, die auf Nationalismus nach innen und auf Stärke nach außen setzt.

Nach dem Antiabspaltungsgesetz gegen Taiwan folgt nun die japanfeindliche Welle. Japans Flucht vor der eigenen Vergangenheit, seine mangelnde Bereitschaft zum Einlenken sind mehr als fragwürdig. Doch es geht China nicht wirklich um Schulbücher und die Kriegsvergangenheit. So etwas lässt sich diplomatisch beilegen, auch unter Rivalen. Es geht vielmehr um die künftige Macht in einer Region, die sich neu ordnet und die immer mehr weltpolitisches Gewicht bekommt.

Bislang hat China nicht nur durch seinen wirtschaftlichen Erfolg beste Chancen, die führende Rolle in Asien zu übernehmen. Doch mit den antijapanischen Ausschreitungen setzt Peking dies aufs Spiel. Die Proteste können sich explosionsartig gegen die Probleme im eigenen Land wenden. Das würde Chinas Erfolg von innen erschüttern. Zum anderen werden ausländische Investoren durch die Bilder, die aus China kommen, abgeschreckt. Die Reaktion der Börsen zeigt bereits die tiefe Sorge der Anleger.

Die Zuverlässigkeit eines Investitionsstandorts hängt von der Rechtsstaatlichkeit ab, das zeigt gerade das Verhalten Russlands. Nicht zuletzt mit Blick auf dieses Beispiel sollte China nicht weiter die Muskeln spielen lassen, sondern seinen marktwirtschaftlichen Erfolg durch weitere demokratische Reformen sichern. Geht aber der Krawall-Nationalismus weiter, wird das Land seinen Ruf als solider Wirtschaftsstandort ganz schnell verspielen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%