Kommentare
Kommentar: Harte Alternative

Der Hammerschlag saß: Spätestens wenn ein Finanzchef öffentlich über den Abbau jedes dritten Arbeitsplatzes spekuliert, ist die heiße Phase der Tarifverhandlungen eingeläutet. Doch die Aussagen von VW-Vorstand Hans Dieter Pötsch als simples Drohritual vor der Auseinandersetzung mit der Gewerkschaft abzuhaken wäre zu kurz gesprungen. Sicher, es ist eine Milchmädchenrechnung, den Grad der Auslastung von Produktionsstätten eins zu eins auf Personalüberhänge umzurechnen. Doch Pötsch hat nichts anderes getan, als auf das Kardinalproblem des Konzerns hinzuweisen: Bei einer chronischen Unterauslastung der Kapazitäten lassen sich Autos nicht profitabel produzieren – schon gar nicht in einem Hochkostenland wie Deutschland.

Um im weltweiten Konkurrenzkampf, der...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%