Kommentar
Noch zu wenig neue Jobs

Umfragen beispielsweise unter Einkaufsmanagern der Industrie haben in den vergangenen Monaten Hoffnungen auf eine wieder steigende Beschäftigung in Deutschland geweckt. Doch davon sind wir noch ein gutes Stück entfernt.

Darüber kann auch nicht hinwegtäuschen, dass die psychologisch wichtige Marke von 5 Mill. Arbeitslosen unterschritten wurde. Der Rückgang der Erwerbstätigkeit ist vor allem deshalb noch nicht gestoppt, weil die sozialversicherungspflichtige Beschäftigung weiterhin sinkt. Steigerungstendenzen gibt es nur in ganz wenigen Dienstleistungsbranchen.

Im verarbeitenden Gewerbe, das vom Exportboom profitiert und ein Viertel aller dieser Beschäftigten stellt, nimmt die Stellenzahl im Jahresvergleich dagegen deutlich ab. Ein nennenswerter Beschäftigungsaufbau in der Gesamtwirtschaft, der für eine Belebung des privaten Konsums wichtig ist, lässt also nicht nur wegen des langen Winters auf sich warten.

Doch es gibt erste positive Signale: Mehr Arbeitslose wechseln in Erwerbstätigkeit. Und die Zahl neuer offener, nicht subventionierter Stellen steigt mit zweistelligen Raten. Mit höherem Wachstum sollten sich diese Tendenzen verstärken.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%