Kommentar
Präsident in der Rechtskurve

Der um seine nächste Amtszeit kämpfende Sarkozy ist im Wahlkampf inzwischen auf Betriebstemperatur. Inhaltlich macht der Präsident allerdings keine konstruktiven Vorstöße, er zeichnet Feindbilder.

Seit Monaten sucht er nach einem zündenden Thema, nun hat er es gefunden: Frankreichs von der Abwahl bedrohter Staatspräsident Nicolas Sarkozy macht Front gegen Europa und die Zuwanderer. Beides packte er bei seinem minutiös vorbereiteten Auftritt vor Zehntausenden von Anhängern am Sonntag in einen Sack: Europa sei wie "ein weicher Bauch", zu lasch an seinen Außengrenzen, zuviel Zuwanderer duldend, und außerdem zu offen für fremde Waren. Die - natürlich - nur ihren Weg nach Frankreich finden, weil ihre Hersteller schummeln: bei der Währung, bei den Sozial- oder Umweltnormen oder bei allem.

Der große Reformer, der er noch vor kurzem sein...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%