Kommentar
Schwarzer Dienstag für die Republikaner

Nach dem „Super Tuesday“ geht das zähe Rennen der Republikaner um die Präsidentschaft weiter. Das bedeutet: Noch mehr Schmutz, noch mehr Erschöpfung – und immer absurdere Themen.

WashingtonDer „Super Tuesday“, der Super-Dienstag, er sollte sie endlich bringen. Die Vorentscheidung darüber, wer für die Republikaner gegen Präsident Barack Obama in den Ring steigen wird. Doch für die Partei war an diesem Dienstag gar nichts super. Der eine gewann hier, der andere dort, und am Ende heißt es doch wieder nur: Die Schlammschlacht geht weiter. Ein Schwarzer Dienstag für die Konservativen.

Aufhören! Entscheidet Euch endlich! Die verzweifelten Rufe des republikanischen Establishments werden, zwar eleganter formuliert, immer lauter. Macht endlich den Weg frei für den einzigen der vier Kandidaten, der eine Chance hat, neben Obama zu bestehen. Der auch...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%