Kommentar
Unbeirrte Briten

  • 0

Drei Anschläge und kein Toter. Die ersten El-Kaida-Autobomben des aus Bagdad bekannten Typs in Europa: Unvorstellbar, was passiert wäre, wenn die Mischung aus Gas und Benzin bei den Anschlägen in London und Glasgow tatsächlich explodiert wäre. Aber die Briten haben nicht nur eine gute Polizei, sondern auch Glück. Illusionen aber haben sie keine mehr, was die Bedrohung durch die Irregeleiteten angeht, die im Namen des Propheten zu handeln behaupten. Der neue Premier Gordon Brown und seine frisch gebackene Innenministerin können nicht wirklich überrascht gewesen sein, dass sie ihren ersten Amtstag mit Sondersitzungen des Krisenstabs verbringen mussten. Die Anschläge mögen sogar etwas mit dem Antritt der neuen Regierung zu tun haben – oder mit der Ehrung des den Islamisten verhassten Schriftstellers Salman Rushdie. Was immer der Anlass – die Bedrohung ist dauerhaft, und das Glück wird nicht ewig halten.

Nicht nur die Briten, wir alle in Europa müssen mit dieser Bedrohung leben lernen. Zwei Herausforderungen gibt es dabei. Die eine betrifft die Frage, wie sich unsere Rechtssysteme darauf einstellen. Vorbeugehaft ist kein schönes Wort. Wenn sich herausstellt, dass Verantwortliche der jüngsten britischen Anschläge bereits auf dem Radar der Polizei waren, wird diese Diskussion wieder von vorne beginnen.

Einfacher ist die zweite Herausforderung: Unser Leben in seinen gewohnten Bahnen weiterzuführen. In London gingen die Menschen am Freitag schon wieder in die Disco. In Glasgow schleppten die Menschen ihre Koffer zu den Flugzeugen und flogen in Urlaub. Anders kann es auch gar nicht sein. So zeigen wir, wie sinnlos der Blutdurst der Extremisten ist.

Matthias Thibaut ist Korrespondent in London.
Matthias Thibaut
Handelsblatt / Korrespondent

Kommentare zu " Kommentar: Unbeirrte Briten"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%