Kommentar US-Sonderermittler: Der Rechtsstaat schlägt zurück

Kommentar US-Sonderermittler
Der Rechtsstaat schlägt zurück

PremiumDie Ernennung eines Sonderermittlers, der untersucht, ob das Wahlkampfteam von Donald Trump mit Russland kollaborierte, ist ein ermutigendes Signal – und bedeutet eine Zäsur in dessen Präsidentschaft. Ein Kommentar.

Wenn sich nach vier Monaten US-Präsidentschaft Donald Trumps ein Eindruck verfestigt hat, dann der: Das Herrscherprinzip des Herrn im Weißen Haus heißt Unberechenbarkeit. Wie seinerzeit der französische Sonnenkönig Louis XIV. („Der Staat bin ich“) agiert Trump Tag für Tag so, wie es ihm gefällt. Staatliche Institutionen, demokratische Traditionen, juristische Restriktionen: alles nur lästige Hindernisse, die den grandiosen Dealmaker dabei bremsen, sein politisches Werk zu verrichten.

Tatsächlich schien es zeitweise so, als überfordere Trumps Herrscherprinzip das politische System der USA. Seine Parteifreunde im Kongress rieben sich zwar verwundert die Augen, wenn ihr Präsident sich mal wieder in Widersprüchlichkeiten verhedderte,...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%