Premium Kommentar zu Ford Das Diesel-Dilemma

Der Vorwurf, beim Diesel auch manipuliert zu haben, ist eine Bewährungsprobe für den neuen Ford-Chef. Er sollte die Marke eigentlich für für die Zukunft machen. Nun muss er sich mit der Vergangenheit herumschlagen.
Ausgerechnet bei Fords Verkaufsschlager, der Pick-up F-Serie, soll der Konzern die Messwerte des Schadstoffs Stickoxid gefälscht haben. Quelle: AFP
Jim Hackett auf der CES in Las Vegas

Ausgerechnet bei Fords Verkaufsschlager, der Pick-up F-Serie, soll der Konzern die Messwerte des Schadstoffs Stickoxid gefälscht haben.

(Foto: AFP)

Mehr als sieben Monate ist Jim Hackett jetzt im Amt. Der Ford-Chef soll das Unternehmen auf eine Zukunft mit selbstfahrenden und elektrischen Autos trimmen. Vorgänger Mark Fields dachte anscheinend für die Ford-Familie zu sehr in alten Kategorien.
Bislang gibt sich Hackett als Vordenker und Umweltfreund, der die schädlichen Seiten von Autos wie Verschmutzung, Stau oder Zersiedelung angehen will. Die jetzt eingereichte Klage wegen angeblicher Dieselmanipulationen kommt da zu einem interessanten Moment. Hackett muss zeigen, aus welchem Holz er geschnitzt ist.

 

Mehr zu: Kommentar zu Ford - Das Diesel-Dilemma

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%