Premium Kommentar zu neuen EU-Abgasvorschriften Eine gigantische Lobbyschlacht

Bei den neuen EU-Abgasvorschriften stand viel auf dem Spiel: Innovation und Klimaschutz. Die Autokonzerne dürfen nun keine Zeit verlieren. Und auch die Politik muss umsteuern. Ein Kommentar.
Die Autohersteller sollen die Emissionen bis 2030 um 30 Prozent im Vergleich zu 2021 senken. Quelle: dpa
Autoauspuff

Die Autohersteller sollen die Emissionen bis 2030 um 30 Prozent im Vergleich zu 2021 senken.

(Foto: dpa)

Es war eine Lobbyschlacht erster Güte, die sich die Autoindustrie und Klimaschützer in den vergangenen Tagen und Wochen um die neuen EU-Abgasvorschriften geliefert haben. Natürlich war es das, denn es ging für beide Seiten um sehr viel: für die Branche, weil die CO2-Reduktionsziele für das kommende Jahrzehnt gleichbedeutend sind mit den Zielvorgaben für die Entwicklungsabteilungen; für die Aktivisten, weil die europäische Klimapolitik zu scheitern droht, wenn der Straßenverkehr bis 2030 nicht erheblich weniger Treibhausgase ausstößt als heute.

 

Mehr zu: Kommentar zu neuen EU-Abgasvorschriften - Eine gigantische Lobbyschlacht

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%