Kommentar zu Russland-Sanktionen
Endlich!

Die Europäische Union hat ein Machtwort gesprochen und ist sich einig. Die Sanktionen gegen Russland werden verschärft. Das wurde auch Zeit.
  • 67

Lange hat es gedauert – genau genommen zwölf Tage nach dem Abschuss der Boeing 777 der Malaysia Airlines über der Ostukraine. Doch nun sind sie beschlossene Sache: Die Sanktionen der Stufe drei gegen Russland. Endlich.

Bisher waren die Sanktionen der EU eher lächerlich. Die Maßnahmen gegen einzelne russische Geschäftsmänner und Politiker ließen Waldimir Putin nur müde mit den Schultern zucken. Zu mehr konnten die Sanktiönchen den Kremlchef nicht verleiten. Kein Wunder. Die Strafmaßnahmen taten ihm ja auch nicht weh.

Doch nun wird das anders aussehen. Denn nun setzt die EU da an, wo es Russland zu spüren bekommen wird: am Rüstungsmarkt, bei der Hochtechnologie, am Finanzmarkt. Experten warnen jetzt schon vor einer Rezession in Russland. Nun macht die EU ernst.

Und das war auch höchste Zeit. Denn bisher hat die Europäische Union zwar den Krieg in der Ukraine laut kritisiert, zeigte sich empört über die völkerrechtswidrige Annektierung der Krim durch Russland und war natürlich empört über Russlands Gebaren nach dem Abschuss des Passagierflugzeugs. Doch gleichzeitig liefen die Rüstungsverträge mit Russland weiter. Wenn das nicht scheinheilig ist.

Umso wichtiger, dass sich die 28 EU-Länder nun auf eine Linie geeinigt haben. Denn das lange Zögern hat die EU einen Teil ihrer Glaubwürdigkeit gekostet.

Kommentare zu " Kommentar zu Russland-Sanktionen: Endlich!"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Spiegel und lesenwert?

    DER SPIEGEL geht über LEICHEN!

    DER SPIEGEL Titel: "Stoppt Putin jetzt" zeigt die Bilder Dutzender unschuldiger Toter von MH17 um die Propaganda-Botschaft aufzupeppen.

    Ohne jeden Beweis zur Schuldfrage um MH17 laufen deutsche Propgaganda-Postillen zur Höchstform auf. Der Spiegel titelt: "Stoppt Putin jetzt" und zitiert zweifelhafte Experten, welche die Aktion angeblich unterstützen. Plumper geht es kaum.

    Das ist nicht nur pietätlos sondern auch ein Fall für den Presserat.
    Für den Spiegel geht der Schuss hoffentlich nach hinten los.
    Shitstorm im Internet!


    http://www.mmnews.de/index.php/politik/19238-stoppt-spiegel-jetzt

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/europa/gerhard-wisnewski/mh-17-cockpit-durchsiebt-abschuss-durch-zwei-jets-.html;jsessionid=0D38927C17B82FEEC01F5CF586C9F39F

  • Wollen die Anunnakis ( Siehe David Icke ) einen 3. Weltkrieg?

    Wir befinden uns seit 2009 inmitten eines gewaltigen Wirtschafts- und Währungskriegs.

    Von den Massenmedien totgeschwiegen, stehen sich das westliche Bankenkartell um die private Fed und die aufstrebenden Nationen um die BRICS-Staaten (Brasilien, Russland, Indien, China und Südafrika) gegenüber.

    China & Russland fordern ein Ende der Dollar-Herrschaft und die Einführung einer neuen, durch Gold gedeckten Weltleitwährung.

    Das westliche Bankenkartell versucht indes mit allen Mitteln ( inkl. Krieg ), seinen sterbenden Fed-Dollar lange genug am Leben zu erhalten, um zwischenzeitlich wieder eine eigene, neue Weltwährung etablieren zu können.

    Die USA ist im freien Fall und dabei ihre Weltherrschaft an China & Russland abzutreten.
    Unter diesem Gesichtspunkt sind unter anderen der Syrien- und der Ukrainekonflikt zu sehen.

    Die USA tauschen seit Jahren weltweit wertvolle Rohstoffe gegen „wertlose“ Dollar!

    Mit ihrer Weltährung Dollar musste jedes Land im internationalen Zahlungsverkehr sich Rohstoffe bezahlen lassen und die private FED konnte dafür ohne Ende bunte Papierdollar drucken.

    Gegen die Länder, die in der Vergangenheit nicht an diesem "Spiel" teilhaben wollten, sondern ihre Rohstoffe für andere Währungen weggaben, wurde ein Krieg inszeniert (Irak, Libyen, etc. und jetzt Russland).

    In der Tat besteht derzeit eine Gefahr, dass ein 3. Weltkrieg sich an den aktuellen Konflikten entzünden könnte. In der Jelzin-Ära war Washington in Russland schon fast am Ziel gewesen, da sie über Beteiligungen an den Schlüsselindustrien wie Öl und Gas, aber auch den Medien, schon einen großen Profit aus dem Land gezogen hatten.

    Das änderte sich als Putin an die Macht kam.

    Er bekämpfte das alte System.

    Aus diesem Grund ist Putin den USA bzw. deren Regierungen ein Dorn im Auge und wird deswegen in den Medien verteufelt.

    Da sollte man sich mal die Frage stellen, wem gehören eigentlich die Medien?

  • Malaysian-Airlines-Absturz MH 17: Ist das Sarajevo 2.0?

    Vor 100 Jahren löste das Attentat von Sarajevo den Ersten Weltkrieg aus.
    Auch damals standen die Schuldigen gleich fest: Die Serben und ihre nationalistischen Untergrundorganisationen. Und nun, 100 Jahre später, stehen die Schuldigen auch schon wieder fest: Die Russen oder die prorussischen Separatisten in der Ukraine. Sie sollen für den Absturz von Flug MH 17 der Malaysian Airlines am 17. Juli 2014 verantwortlich sein.

    Die Chancen für eine Aufklärung des angeblichen Crashs stehen schlecht, denn die Absturzstelle befindet sich de facto auf NATO-Gebiet.

    Schuldspruch ohne Beweise!

    Nur für unsere NATO-Medien ist klar, obwohl noch nicht einmal feststeht, was eigentlich passiert ist, dass Flug MH 17 der Malaysian Airlines abgeschossen wurde. Außerdem wollen sie den Typ der Rakete kennen und denjenigen, der sie abgeschossen haben soll: entweder Russland oder die prorussischen Separatisten der Ukraine.

    Schon die sofortige Behauptung, das Flugzeug sei abgeschossen worden, erinnert an die schnellen Schuldzuweisungen nach dem 11.9.2001. Obwohl auch damals noch gar keine kriminalistische Untersuchung stattgefunden haben konnte, stand auch seinerzeit sofort fest, dass islamistische Terroristen für die Attentate auf das World Trade Center und das Pentagon verantwortlich gewesen sein sollen.

    Die "Beweise" oder Hinweise stellen wie immer die USA zur Verfügung: "USA haben Hinweise auf gezielten Abschuss der Boeing", titeln NATO-Medien wie Spiegel Online. Und natürlich: "Erste Spuren führen zu den Separatisten". Wieder einmal können wir live miterleben, wie Spuren in die gewünschte Richtung gelegt und die Weichen auf Krieg gestellt werden. Die USA sind keine glaubwürdige Quelle, weil sie selbst Bürgerkriegspartei in der Ukraine sind.

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/europa/gerhard-wisnewski/malaysian-airlines-absturz-mh-17-ist-das-sarajevo-2-.html;jsessionid=F4ED1A94B190B29343283889943C099B

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%