Kommentar zu Tesla-Plänen
China first

PremiumDer Elektropionier Tesla will künftig im Reich der Mitte produzieren. Das ist konsequent, aber auch riskant. Denn der Massenmarkt war bislang ein schwieriges Terrain. Ein Kommentar.

US-Präsident Donald Trump dürfte auf Tesla-Chef Elon Musk derzeit nicht gut zu sprechen sein. Erst verließ der Elektropionier aus Protest gegen den Ausstieg aus dem Pariser Klimaabkommen Trumps Beraterteam. Nun will Tesla auch noch mehr Autos in China bauen. Gespräche mit den Behörden in Schanghai stünden kurz vor dem Abschluss, heißt es.

Der Sprung nach China scheint für den Elektropionier nur konsequent. Denn während der Klimaschutz in seinem Heimatland stiefmütterlich behandelt wird, kann Tesla in China gute Geschäfte erwarten. Fünf Millionen Elektroautos will das chinesische Zentralkomitee bis 2020 auf die Straße bringen – notfalls mit staatlichen Eingriffen wie einer...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%