Premium Kommentar zu Trump und Russland Der tut schon nichts

Die US-Regierung verzichtet vorerst auf schärfere Sanktionen gegen Russland. Das ist gefährlich. Denn Präsident Donald Trump nimmt damit neue feindliche Attacken gegen sein Land in Kauf.
Versagt seiner eigenen Bevölkerung einen Schutz vor demokratiefeindlichen Attacken aus dem Ausland. Quelle: AFP
Donald Trump

Versagt seiner eigenen Bevölkerung einen Schutz vor demokratiefeindlichen Attacken aus dem Ausland.

(Foto: AFP)

In der Woche seiner ersten Rede zur Lage der Nation hat Donald Trump endgültig klargemacht: Russland hat aus dem Weißen Haus wenig zu befürchten, egal, ob es fremde Wahlen beeinflusst, Menschenrechte missachtet oder weiter militärisch in der Ostukraine operiert. Die Ankündigung der US-Regierung, vorerst auf neue Sanktionen gegen Russland zu verzichten, entblößt Trumps gefährliche Gleichgültigkeit gegenüber einem Staat, der den USA nachweislich schaden wollte.

 
Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.

Mehr zu: Kommentar zu Trump und Russland - Der tut schon nichts

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%