Premium Kommentar zum Facebook-Urteil Nutzer sind nicht mehr wehrlos

Obwohl der Europäische Gerichtshof eine Sammelklage gegen Facebook nicht zugelassen hat, stärkt er den Datenschutz. In ihren Heimatländern dürfen die Nutzer klagen – und so die Kontrolle über ihre Daten zurückgewinnen.
Der Datenschutz-Aktivist scheiterte mit einer geplanten Sammelklage. In Österreich hat er Unterstützer sowohl im rechten als auch im linken politischen Lager. Quelle: AFP
Max Schrems gegen Facebook

Der Datenschutz-Aktivist scheiterte mit einer geplanten Sammelklage. In Österreich hat er Unterstützer sowohl im rechten als auch im linken politischen Lager.

(Foto: AFP)

Angesichts der gestrigen Entscheidung des Europäischen Gerichtshofs verfällt der Datenschutz-Aktivist Max Schrems nicht in Depression. Zwar haben die Luxemburger Richter seine geplante Sammelklage von internationalen Nutzern gegen Facebook für unzulässig erklärt, doch er darf im eigenen Namen in Österreich gegen das soziale Netzwerk aus dem kalifornischen Menlo Park klagen. Damit hat das oberste EU-Gericht die Bürger aus ihrer bisherigen Wehrlosigkeit gegenüber dem Datenkraken endlich befreit.

 
Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.

Mehr zu: Kommentar zum Facebook-Urteil - Nutzer sind nicht mehr wehrlos

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%