Kommentar zur Markenpflege der Konsumgüterkonzerne
Riskanter Werbeverzicht

PremiumDas schwache Wachstum verleitet die Konsumgüter-Konzerne dazu, die Markenpflege zu vernachlässigen. Doch Konzerne tun gut daran, ihre Marken schützen – auch durch klassische Werbung. Ein Kommentar.

Die Konsumgüter-Konzerne haben bei Investoren zurzeit keinen leichten Stand. Das zeigte sich erneut am Donnerstag. Kaum hatte Henkel mit seinen Quartalszahlen eingestanden, dass das Wachstum noch stärker schwächelt als erwartet, brach die Aktie um fast fünf Prozent ein. Kein Einzelfall. Die gesamte Branche bleibt seit gut zwei Jahren hinter den gewohnten Wachstumsraten zurück.

Doch die Krise weckt auch Fantasien. Aktivistische Investoren wittern in der grundsätzlich margenstarken und stabilen Branche viel Potenzial. Das gilt vor allem für die Investorenlegende Warren Buffett, die in den USA den Zusammenschluss von Kraft mit dem Ketchupkonzern Heinz vorangetrieben hat. Sein Versuch, auch Unilever zur Fusion...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%