Kommentar zur Metro-Aufspaltung: Geteilter Konzern, doppelte Chance

Kommentar zur Metro-Aufspaltung
Geteilter Konzern, doppelte Chance

PremiumDie Aufspaltung der Metro ist richtig. Nun kann sich die neue Tochter Ceconomy voll und ganz auf den herausfordernden Markt für Konsumelektronik konzentrieren. Damit ist es allerdings nicht getan. Ein Kommentar.

Der Chef der neuen Ceconomy AG hat ein schönes Bild gefunden für die Abspaltung von der Metro. Das sei wie bei einem jungen Menschen, der bei seinen Eltern auszieht, erklärt Pieter Haas. Am ersten Tag genieße man die neue Freiheit, am zweiten Tag werde einem dann schlagartig klar, dass man nun selber die Wäsche waschen, putzen und kochen müsse.

In einem Punkt hinkt der Vergleich. Die Ceconomy fühle sich zwar wie ein Start-up, so Haas, aber eben eins mit einem Umsatz von 22 Milliarden Euro. Und Metro und Ceconomy haben sich zwei Jahre lang intensiv auf die Trennung vorbereitet,...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%