Kommentar zur Rüstungsbeschaffung
Der Weg zu höherer Effizienz ist weit

PremiumMit einem europäischen Waffenbeschaffungswesen geht die Hoffnung auf Spareffekte einher. Doch der Einkauf fürs Militär wird in Europa wahrscheinlich eher noch teurer werden. Ein Kommentar.

Mehr Europa in der Verteidigungspolitik: In Deutschland finden das fast alle Parteien gut. Auch in anderen Ländern stößt das Vorhaben auf große Zustimmung. Die große Hoffnung der Politiker aber, dass dann auch die Beschaffung von Panzern, Kampfflugzeugen, Schiffen und anderen Rüstungsgütern dank größerer Stückzahlen bei Bestellungen für gleich mehrere Armeen kostengünstiger wird – sie wird sich wohl nicht so bald erfüllen.

Das zeigen bisher jedenfalls die Erfahrungen bei Rüstungsprojekten mehrerer Staaten, zuletzt der Plan von Deutschland und Norwegen, gemeinsam U-Boote zu bestellen. Weil in beiden Ländern die Industrie zu bedienen war, einigten sich die Minister, dass das U-Boot nicht mit...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%