Navigator
Träume von Madagaskar

Madagaskar, die exotische Insel vor der Küste Ostafrikas ist in den USA in aller Munde, auch wenn viele Amerikaner gar nicht wissen, wo das Eiland eigentlich liegt.

Mit meterhohen Plakatwänden und doppelseitigen Zeitungsanzeigen wirbt das Studio Dreamworks für seinen neuen Animationsfilm, der den namen der Insel trägt. Zum Filmstart am Wochenende ist selbst der Präsident des bitterarmen Landes angereist. Er hofft auf einen Touristenboom für seine Heimat.

Die Dreamworks-Eigner - Regisseur Steven Spielberg, der frühere Disney-Chef Jeffrey Katzenberg und Musikmogul David Geffen - sind dringend auf einen Erfolg von Madagascar angewiesen. Denn seit dem Börsenstart im Oktober erwies sich die Aktie der Schöpfer von Zeichentrick-Filmen wie "Shrek" und "Große Haie - Kleine Fische" als Flop.

"Madagascar" wird es bei den Zuschauern allerdings schwer haben. Einmütig haben die großen amerikanischen Zeitungen den Streifen verrissen. Hinzu kommt die Konkurrenz durch den Publikumsmagneten "Star Wars".

Die Börse traut dem kleinen Hollywood-Studio nicht viel zu. Die Aktie ist im Abwärtstrend und steuert konsequent Richtung Ausgabekurs. Beim Erzfeind Pixar ("Findet Nemo") läuft es hingegen wie geschmiert. Ausgerechnet der Animationsfilm "Die Unglaublichen" beschert Pixar satte Profite. Dieser Erfolg lässt Spielberg & Partner nicht ruhen.

Hans-Peter Siebenhaar ist Handelsblatt-Korrespondent in Wien und ist Autor der Kolumne „Medienkommissar“.
Hans-Peter Siebenhaar
Handelsblatt / Korrespondent für Österreich und Südosteuropa
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%