Ärger um Tantiemen
Rechtsstreit um Goebbels-Zitate

Die Nachlassverwalterin von Joseph Goebbels hat den Verlag Random House verklagt. Er weigert sich, Tantiemen für eine Biografie des NS-Propagandaministers zu zahlen. Die Klägerin ist als Anwältin eines Alt-Nazis bekannt.

MünchenJosep Goebbels war einer der engsten vertrauten Hitlers, bereitete während der Nazi-Diktatur den ideologischen Boden für den Holocaust und ist – 69 nach seinem Tod – eine noch immer sprudelnde Geldquelle. Vor dem Münchner Landgericht wurde nun der Fall Cordula Schacht gegen den Verlag Random House verhandelt. Im Mittelpunkt stehen die Tagebücher des Propagandaministers.

Zeithistoriker Peter Longerich stützte sich beim Verfassen seiner Goebbels-Biografie auf Zitate aus eben jenen Tagebüchern. Als Frau Schacht davon über das Internet erfuhr, meldete sie sich bei Verlag und Autor und forderte einen Anteil am Honorar. Sie ist nämlich, wie die „Süddeutsche Zeitung“ berichtet,...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%