Ärztekammer: Vogelgrippe-Pandemie könnte Ausmaß der Spanischen Grippe erreichen
Zehntausende Tote bei Grippe-Epidemie befürchtet

Eine durch veränderte Vogelgrippe-Viren ausgelöste Pandemie in Deutschland könnte nach Befürchtungen der Bundesärztekammer zehntausende Menschen töten.

HB OSNABRÜCK. In einem Interview der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ (Samstag) sagte der Hauptgeschäftsführer der Ärztekammer, Professor Christoph Fuchs: „Es besteht die realistische Gefahr, dass eine Vogelgrippe-Pandemie das Ausmaß der Spanischen Grippe erreicht, die Anfang des vorigen Jahrhunderts weltweit 50 Millionen Menschenleben gekostet hat.“ Die deutsche Bevölkerung sei „immunologisch darauf nicht vorbereitet und nicht geschützt“.

Fuchs sagte: „Wir beobachten mit Sorge, dass sich das Vogelgrippe- Virus H5N1 in seinen Strukturen sehr schnell ändert.“ Falls eine Variante entstünde, die von Mensch zu Mensch übertragen werden kann, sei es nur eine Frage der Zeit, wann diese Grippewelle Deutschland erreicht. Dies könne „schlimmstenfalls in diesem Winter“ passieren. Für einen solchen Fall rechnet die Ärztekammer mit Versammlungsverboten und Reisebeschränkungen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%