Alle Passagiere gerettet
Fähre kenterte vor Sardinien

Vor Sardinien ist am Donnerstagabend eine Fähre gekentert. 160 Passagiere und Dutzende Besatzungsmitglieder waren an Bord. Allerdings konnten alle Menschen auf andere Schiffen in Sicherheit gebracht werden. Das berichtete der staatliche Fernsehsender RAI.

HB ROM. Die aus Livorno an der Küste der Toskana kommende Fähre war aus noch ungeklärter Ursache etwa sieben Seemeilen vor dem Zielhafen Olbia auf Sardinien in Seenot geraten.

Nach Angaben des Kapitäns seien plötzlich große Wassermengen in das Schiff eingedrungen. Passagiere hätten von einer Explosion im Maschinenraum berichtet, die ein Leck in den Schiffsrumpf geschlagen haben könnte, hieß es. Anderen Angaben zufolge könnte die Fähre gegen einen Felsen geprallt sein. Der Kapitän wollte einen Navigationsfehler nicht ausschließen. Die Fähre drohe nun zu sinken, berichtete RAI.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%