Argentinien
Tumulte vor der Umbettung Peróns in Mausoleum

Vor der Umbettung der sterblichen Überreste des argentinischen Ex-Präsidenten Juan Domingo Perón ist es bei der Hauptstadt Buenos Aires zu Tumulten gekommen. Anhänger rivalisierender Gewerkschaften lieferten sich in der Nähe des Mausoleums Schusswechsel und bewarfen sich mit Flaschen und Steinen.

HB BUENOS AIRES. Nach Medienberichten wurden mehrere Menschen in und um das Mausoleum im Vorort San Vicente verletzt. Zu den Auseinandersetzungen sei es gekommen, nachdem Sicherheitskräfte einige Gewerkschafter keinen Einlass zu dem Gelände gewährt hatten. Perón soll in dem neu errichteten Mausoleum auf seinem ehemaligen Landsitz die letzte Ruhe finden.

Nach den Schusswechseln verließen viele Trauergäste fluchtartig das Gelände, berichteten Augenzeugen. Der Trauerzug mit den sterblichen Überresten Peróns sei in dem „Verkehrschaos“ stecken geblieben. Mehrere tausend Mitglieder der von ihm gegründeten peronistischen Bewegung begleiteten den Trauerzug. Viele seien aber umgekehrt, als sie von den Szenen am Mausoleum hörten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%