Aufräumarbeiten
Kölner Feuerwehr hofft auf neue Spur des Vermissten

Eine Woche nach dem Einsturz des Kölner Stadtarchivs hoffen die Einsatzkräfte auf eine neue Spur des Vermissten. Der Einsatz wird weiter durch Aufräumarbeiten behindert. Eine größere Häuserwand soll aus dem Weg geräumt werden.

KÖLN. Die Feuerwehr hat den Radius der Suchaktion wieder vergrößert, nachdem sie gestern die Geldbörse und die Jacke des 24 Jahre alten Studenten Khalil G. gefunden hatte. Bei den Sucharbeiten waren die Bagger bis auf sechs Meter unter Straßenniveau vorgedrungen. Damit kein Trümmerschutt nachrutscht, wird der Graben vor weiteren Arbeiten abgesichert. Wegen Einsturzgefahr soll nach Angaben der Stadt ein weiteres Wohnhaus abgerissen werden. Bereits in der Nacht hatte die Feuerwehr kleinere Gegenstände sowie Kleidung der Bewohner aus den zwölf Wohnungen geholt. Möbel habe man nicht retten können, aber das persönliche Hab und Gut der Leute, sagte ein Sprecher.

Derweil häuft...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%