Autopsiebericht
Michael Jackson wurde getötet

Michael Jackson ist einem Tötungsdelikt zum Opfer gefallen. Zu diesem Ergebnis kommt der Gerichtsmediziner von Los Angeles im offiziellen Autopsiebericht. Der „King of Pop“ sei mit dem starken Betäubungsmittel Propofol und dem Beruhigungsmittel Lorazepam vergiftet worden.

HB LOS ANGELES. Nun ist es offiziell: Michael Jackson wurde Opfer eines Tötungsdelikt. Eine „akute Vergiftung“ mit dem Narkosemittel Propofol hat nach dem Befund des Gerichtsmediziners von Los Angeles den Tod des Popstars herbeigeführt. Der „King of Pop“ starb am 25. Juni. Als offizielle Todesursache wurde Herzversagen angegeben. Jackson wäre an diesem Samstag 51 Jahre alt geworden.

Auch das Beruhigungsmittel Lorazepam trug den Gerichtsmedizinern zufolge „primär“ zu Jacksons Tod bei. Es wird in den USA unter dem Namen Ativan gegen Angstzustände verschrieben. Weitere Medikamente, deren Spuren bei der Autopsie des Popstars entdeckt wurden, stammten unter anderem von den Beruhigungsmitteln Diazepam...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%