Beerdigung
Die Welt nimmt Abschied von Michael Jackson

Nachdem ihm seine Familie in aller Stille auf dem Friedhof Lebewohl gesagt hat, nehmen nun die Fans Abschied von Michael Jackson - bei der offiziellen Trauerfeier im Staples Center in Los Angeles. Die Zeremonie wird in alle Welt per Fernsehen und Internet übertragen. Millionen von Menschen sagen dem King of Pop Goodbye.

HB LOS ANGELES. Im Staples Center in Los Angeles hat die öffentliche Trauerfeier für Michael Jackson begonnen. Soulstar Smokey Robinson verlas zum Auftakt der Veranstaltung Würdigungen von Jacksons Freunden, darunter Nelson Mandela und Diana Ross. Nach mehreren Minuten des Schweigens und der stillen Andacht, erklang Klaviermusik, und zu den Gesängen eines Gospelchors wurde der vergoldete, mit einem großen Bouquet geschmückte Sarg mit dem Leichnam des Popstars ins Stadion gebracht und auf der Bühne aufgebahrt. Zu den ersten Künstlern, die Jackson mit einem Auftritt Tribut zollten, gehörte Mariah Carey.

Etwa 20 000 Menschen haben sich im Staples Center versammelt, um Abschied von dem Verstorbenen zu nehmen. Die Trauerfeier wird von Fernsehsendern in alle Welt übertragen.

Vor dem Staples Center drängen sich tausende Menschen, auf riesigen Leinwänden werden Szenen aus dem Leben Jacksons gezeigt - Bilder von der Zeremonie selbst gibt es nicht zu sehen. Jacksons Familie und rund 100 Trauergäste hatten zuvor bei einer privaten Zeremonie dem „King of Pop“ in aller Stille ein letztes Lebewohl gesagt. An der Trauerfeier auf einem Prominentenfriedhof in den Hügeln Hollywoods nahmen nur die engsten Angehörigen und geladene Gäste teil. Medien waren nicht zugelassen.

Im Anschluss wollen sich Mio. Fans rund um den Globus vor dem Fernseher von ihrem Idol verabschieden. Die offizielle Trauerfeier im Staples Center in Los Angeles soll von TV-Stationen weltweit übertragen werden. Internet-Portale erwarten einen Massenansturm auf ihre Seiten.

Die Familie gedachte des Toten im Kreis von etwa 100 Trauergästen auf dem Friedhof Forest Lawn. Dort ist neben vielen Hollywood-Größen auch Jacksons Großmutter beerdigt. Danach wurde der über und über mit roten Rosen bedeckte Goldsarg in einen Leichenwagen gebracht. Er sollte Medienberichten zufolge entgegen früheren Planungen in der berühmten Veranstaltungsarena im Zentrum von Los Angeles aufgebahrt werden. „Es wäre nicht fair für die Fans, wenn sie den Sarg nicht sehen könnten“, sagte der Jackson-Freund und Sänger Teddy Riley dem Sender CNN.

Im Staples Center warten Fans zum Teil bereits seit Stunden auf die von ihnen ersehnte Trauerfeier. Unter anderem sollen die Starmusiker Mariah Carey, Jennifer Hudson, Usher und Stevie Wonder teilnehmen. Die Zeremonie galt schon vorab als eines der größten Ereignisse der Fernsehgeschichte.

Die Sender rechnen mit mehreren hundert Mio. Zuschauern. Auch einige deutsche Fernsehsender haben für den „King of Pop“ ihr Programm umgestellt, weltweit soll die Trauerfeier zudem live im Internet übertragen werden. Dutzende Kinos in den USA laden zu einem Public Viewing ein. In Deutschland können Fans unter anderem in der Berliner Arena O2 World das Ereignis verfolgen.

Seite 1:

Die Welt nimmt Abschied von Michael Jackson

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%