Bericht über Liebesaffäre „lächerlich“ =
Beckham dementiert Seitensprung

Fußballstar David Beckham hat Medienberichte dementiert, nach denen er seine Frau Victoria mit einer niederländischen Diplomatentochter betrogen haben soll.

HB LONDON. Fußballstar David Beckham hat einen Zeitungsbericht als „lächerlich“ zurückgewiesen, wonach er seine Frau Victoria mit einer niederländischen Diplomatentochter betrogen haben soll. Der in London erscheinenden „News of The World“ vom Sonntag zufolge begann die Affäre mit Rebecca Loos (26) im vergangenen September und dauerte vier Monate. Beckham habe sich nach dem Wechsel zu Real Madrid in Spanien einsam gefühlt, weil Victoria in Großbritannien an ihrer Solokarriere bastelte.

„Die simple Wahrheit ist, dass ich glücklich verheiratet bin, eine wundervolle Frau habe und zwei sehr besondere Kinder. An diesen Fakten kann niemand etwas ändern“, hieß es am selben Tag in einer Stellungnahme des Sportlers. Er habe in den vergangenen Monaten mehr und mehr lächerliche Geschichten über sein Privatleben lesen müssen.

Die Zeitung blieb jedoch bei ihrer Geschichte. Nach dem Bericht arbeitete Loos im Auftrag eines Unternehmens zur Betreuung von Sportpersönlichkeiten als Beckhams persönliche Assistentin. Sie sollte dem Fußballer helfen, in Spanien heimisch zu werden, hieß es. Dabei habe er sich „Hals über Kopf“ in Loos verliebt. Die Affäre sei zu Ende gewesen, als Beckham die Betreuungsagentur wechselte und die Gerüchte seine Frau erreichten.

Die Beckhams haben in den vergangenen Monaten mehrfach gesagt, an Gerüchten über eine Ehekrise sei nichts dran. David gilt als mustergültiger Ehemann. Loos sagte nichts. „Ich fürchte, ich habe keinen Kommentar für Sie. Lassen Sie mich in Ruhe“, sagte sie der Zeitung.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%