Bombenfund
14000 Menschen in Hannover evakuiert

Wegen einer Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg wurden am Wochenende 14 000 Menschen in Hannover evakuiert. Die Bombe soll noch am Sonntag entschärft werden.

HB HANNOVER. Bei einer riesigen Evakuierungsaktion wegen eines Bombenfunds sind am Wochenende 14 000 Menschen in Hannover in Sicherheit gebracht worden. Im Umkreis von 1 000 Metern um eine bei Luftaufnahmen entdeckte, vermutlich aus dem Zweiten Weltkrieg stammende Bombe mussten alle Bewohner ihre Häuser verlassen, wie ein Polizeisprecher mitteilte. Betroffen waren auch die Patienten eines Krankenhauses. Vermutlich am Sonntagnachmittag sollten Spezialisten mit der Entschärfung beginnen.

Bereits am Samstag waren die Patienten eines Krankenhauses in andere Kliniken verlegt worden. Am Sonntagvormittag, ab 8.00 Uhr, wurde die Wohnbevölkerung in ein eigens bereitgestelltes Freizeitheim gebracht. Der Bombenfund ist laut Polizei mitten in einem Wohngebiet in Hannover-Linden auf dem Parkplatz eines Supermarktes.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%