Caritas-Beschwerde
Weniger Spenden wegen Bischofsskandal

Die Kritik am Limburger Bischof reißt nicht ab. Nachdem die Caritas weniger Spenden wegen des Skandals um die Baukosten seiner Residenz bemängelte, stellt sich nun auch Kanzlerin Merkel gegen Tebartz-van Elst.

Limburg/Freiburg/Rom/BerlinDie Affäre um den Limburger Bischof Franz-Peter Tebartz-van Elst wirkt sich möglicherweise auch auf die kirchlichen Hilfsorganisationen aus. Der Präsident des Deutschen Caritasverbandes, Peter Neher, sagte am Montag im Deutschlandfunk, das Spendenaufkommen für seine Organisation gehe wegen des Skandals zurück. Das gesamte Ausmaß sei aber noch nicht absehbar.

Neher kritisierte den Bischof scharf für sein Verhalten rund um die Kosten für den Bischofssitz in Limburg. Es gebe einen Vertrauensverlust, der kaum noch zu heilen sei, sagte Neher. Tebartz-van Elst müsse sich fragen, ob er der Glaubwürdigkeit der Kirche noch diene.

Auch Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) wertet die Affäre um...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%