Debatte nach Mordanschlag
Todesschütze von Dachau randalierte vor der Tat

Der Transportunternehmer, der am Mittwoch einen Staatsanwalt erschossen hat, vor schon kurz vor der Tat mit aggressivem Verhalten aufgefallen. Das Fall hat indes eine Debatte um die Sicherheit bei Gericht ausgelöst.

Dachau/DüsseldorfDer Todesschütze von Dachau hat sich bereits Stunden vor der Bluttat im Gerichtssaal auffällig verhalten. Laut „Augsburger Allgemeine“ (Freitagausgabe) randalierte der 54-Jährige lautstark in einem benachbarten Restaurant und schimpfte über den zuständigen Richter.

„Er war sehr laut, poltrig, aggressiv“, sagte die Leiterin des Restaurants der Zeitung. Der spätere Täter habe sich auf Krücken bewegt. Sie hätte ihm diese Tat nie zugetraut.

Nach Angaben von Oberstaatsanwältin Andrea Titz wird der Mann psychiatrisch begutachtet. „Wir haben aber bisher keine Hinweise auf psychiatrische Leiden“, sagte sie der Nachrichtenagentur dpa. Sie rechnete nicht mit der Einweisung des Transportunternehmers in eine psychiatrische Klinik.

Der...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%