Die Geiseln sind weiter verschleppt worden
Millionen-Lösegeld für Sahara-Geiseln gefordert

Die Entführer der 14 europäischen Sahara-Geiseln sollen nach einem Bericht des Fernsehsenders n-tv eine Lösegeldforderung in Höhe von 64,4 Millionen Euro gestellt haben.

HB/dpa BERLIN. Der Korrespondent des Senders berief sich am Freitag auf einen Diplomaten in der Hauptstadt Malis, Bamako. Pro Geisel werde ein Lösegeld von 4,6 Mill. Euro verlangt. Die Geiseln sind inzwischen in den Norden Malis verschleppt worden

.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%