Drei Bergleute werden noch vermisst
Grubenunglück in China fordert viele Tote

Ein Kabelbrand war angeblich die Ursache für ein tragisches Unglück in einem Erzbergwerk im Norden Chinas. Nach aktuellen Medienberichten sollen 57 Personen zu Tode gekommen sein.

HB PEKING. Drei Bergleute würden noch vermisst, berichtete am Montag die amtliche Nachrichtenagentur Xinhua. Als das Feuer am Samstagmorgen in einer Grube in der Stadt Shahe ausbrach, waren 106 Mitarbeiter unter Tage. 46 von ihnen konnten Xinhua zufolge gerettet werden. Viele der in den Flammen eingeschlossenen Arbeiter seien erstickt. Erste Untersuchungen hätten ergeben, dass ein Kabelbrand Ursache für das Feuer war.

Chinas Bergbauindustrie ist nicht nur die größte, sondern mit auch die gefährlichste der Welt. Durch den rasant steigenden Energiebedarf der siebtgrößten Volkswirtschaft weltweit und seiner Industrie ist sie in den vergangenen Jahren immer schneller gewachsen - fast ohne Regularien. Im vergangenen Monat kamen bei einem Grubenunglück in der zentralchinesischen Provinz Henan 148 Bergleute ums Leben.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%