Ermittlungen eingeleitet
Fluggast in München hatte Sprengstoff im Handgepäck

Ein Flugpassagier ist mit Sprengstoff am Münchner Flughafen gefasst worden. Wie die Regierung von Oberbayern am Montag mitteilte, fanden Sicherheitskräfte am Samstag eine mit Schwarzpulver gefüllte Gaskartusche in seinem Handgepäck.

HB MÜNCHEN. Der deutsche Staatsbürger habe nach Ägypten fliegen wollen und angegeben, er wolle die Gaskartusche als Silvesterböller nutzen. Spezialisten stellten jedoch fest, dass die mit einem Zünder versehene Kartusche als Sprengkörper taugt. Der Passagier wurde wegen Verstoßes gegen das Sprengstoffgesetz angezeigt. Die Flughafenpolizei leitete weitere Ermittlungen ein.

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%