Flughafen Brüssel
Millionenbeute bei spektakulärem Diamantenraub

Acht schwer bewaffnete Täter haben bei einem spektakulären Überfall am Brüsseler Flughafen laut Medienberichten Diamanten im Wert von rund 50 Millionen Dollar erbeutet. Der ausgeklügelte Coup dauerte nur wenige Minuten.
  • 8

BrüsselGold und wertvolle Diamanten im rekordverdächtigen Millionenwert haben Bewaffnete nach Medienberichten bei einem Überfall am Brüsseler Flughafen gestohlen. Bei dem Coup konnten die Täter der Staatsanwaltschaft zufolge 120 Päckchen mit Diamanten erbeuten. Wie der flämische Rundfunk VRT am Dienstag meldete, wird der Wert der Beute auf rund 50 Millionen US-Dollar (37,4 Millionen Euro) geschätzt.

Der Flughafen bestätigte in einer Erklärung die Tat, sprach aber lediglich von „Wertgegenständen“, die geraubt worden seien. Der Überfall habe nur wenige Minuten gedauert.

Schwer bewaffnete Täter seien am Montagabend um 19.47 Uhr mit zwei Fahrzeugen durch den Zaun des Flughafengeländes gebrochen und so auf das Rollfeld vorgedrungen, berichtete der belgische Fernsehsender am Dienstag. Die Täter hätten einen Werttransporter der Firma Brink's überfallen, dessen Ware gerade in eine Maschine der Schweizer Fluggesellschaft Swiss mit Ziel Zürich geladen wurde.

„Es gab keine Schießerei und niemand wurde verletzt. Dies hat nur wenige Minuten gedauert und unmittelbar danach haben sie das Flughafengelände durch die beschädigte Umzäunung verlassen“, schrieb der Flughafen Brüssel. Die Angreifer seien mit einem Koffer voll Diamanten entkommen, hieß es. Die Maschine sollte demnach in die Schweizer Bankenmetropole Zürich fliegen.

Seite 1:

Millionenbeute bei spektakulärem Diamantenraub

Seite 2:

Blitz-Überfall mit wenig Spuren

Kommentare zu " Flughafen Brüssel: Millionenbeute bei spektakulärem Diamantenraub"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Aufklärung:
    Der potenzielle Käufer mit natürlich genügend Geld, hat alles zu diesem Transport gewusst und hat die Diebe selbst beauftragt.

    Dieser Trick ist alt!!!

  • die not macht erfinderisch und wie es geht, sieht man ja in übertrieben US-Filmen.

    Das Ding geht schon in Richtung:"Der Italien Job" mit Mark Wallberg.

    Wichtig iss der Überraschungseffekt, das fängt bei Kriegen an und dieser Überfall hatte genau den Effekt, da nutzen die besten Security Maßnahmen nix.

  • "Schwer bewaffnete Täter seien am Montagabend um 19.47 Uhr mit zwei Fahrzeugen durch den Zaun des Flughafengeländes gebrochen und so auf das Rollfeld vorgedrungen, berichtete der belgische Fernsehsender am Dienstag."
    ----------------------------
    Was ist denn das für eine Flughafen-Safety, wenn schwer Bewaffnete mit zwei Autos einfach so durchbrechen können!?

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%