"Gott segne Euch"
Papst spricht erstmals wieder in der Öffentlichkeit

Papst Johannes Paul II. ist am Freitag erstmals wieder in der Öffentlichkeit zu hören gewesen. In einer im Fernsehen übertragenen Messe sprach das Oberhaupt der römisch-katholischen Kirche selbst die Segensworte.

HB ROM. Er hatte nach einem Luftröhrenschnitt im Februar tagelang nicht sprechen können, was Spekulationen nährte, ob er sein Amt weiter führen kann.

Der 84-Jährige feierte die Messe gemeinsam mit Bischöfen aus Tansania in seinem Krankenzimmer in der Gemelli-Klinik in Rom, wo er seit zwei Wochen liegt. Seine Stimme war zwar während des Segensspruchs kaum zu vernehmen. In einem gesonderten Treffen mit seinen Besuchern sprach er die Worte „Gott segne Euch“ jedoch mit einer sehr viel klareren und kräftigeren Stimme.

Papst Johannes Paul II. wurde am 24. Februar zum zweiten Mal innerhalb eines Monats ins Krankenhaus eingeliefert und musste sich wegen akuter Atembeschwerden einem Luftröhrenschnitt unterziehen. Offiziellen Angaben zufolge wird er bis zum Beginn der Karwoche am 20. März in den Vatikan zurückkehren. Derzeit hat er allerdings noch einen Tubus als Atemhilfe.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%