Heiß und sonnig
Hoch „Andrea“ bringt Ferienwetter

Der Sommer meldet sich zurück. Ohne Sonnenbrille und Sonnencreme geht in Deutschland in den kommenden Tagen nichts. Das ausgedehnte Hoch „Andrea“ bringt sehr heiße und trockene Luft ins Land.

HB FRANKFURT/BOCHUM. Das bedeutet fast überall: Endlich richtiges Ferienwetter und Sonne pur von früh bis spät bei Temperaturen jenseits der 30 Grad. „Durch die Hitze sind in den kommenden Tagen bei allgemein geringer Schauerneigung sehr hohe, in manchen Regionen auch rekordverdächtige Temperaturen zu erwarten“, erklärte Gustav Puhr vom Wetterdienst Meteomedia am Samstag.

Sehr heißes Badewetter bringt der Sonntag. Besonders im Süden scheint die Sonne den ganzen Tag lang vom oftmals ungetrübten Himmel. Am frühen Vormittag kann im Nordosten der eine oder andere Regenschauer niedergehen, meist aber bleibt es trocken. Nachmittags bilden sich über den Bergen ein paar Quellwolken, die sich aber höchstens zwischen Harz und Eifel zu Wärmegewittern entwickeln können. Einem Tag im Freien steht also im ganzen Land nichts im Wege. Die Temperaturen erreichen bis zum Nachmittag hochsommerliche 31 bis 36, in Bayern auch bis zu 37 Grad. An Nord- und Ostsee bleibt es mit 23 bis 28 Grad etwas kühler.

Das brütend heiße Sommerwetter setzt sich im Großteil Deutschlands auch am Montag fort. Vor allem im Osten und Süden ist es häufig ungetrübt sonnig. Die arbeitende Bevölkerung darf die Mittagspause also immerhin unter freiem Himmel genießen. Ab Mittag muss man im Westen auf erste Regenschauer und Gewitter gefasst sein, die sich am Abend und in der Nacht nach Osten ausbreiten. Verbreitet steigen die Temperaturen wieder über 30 Grad, in Brandenburg und Bayern sind gar Werte um 37 bis 38 Grad möglich. Der Dienstag präsentiert sich mit 22 bis knapp über 30 Grad unbeständiger und nicht mehr ganz so heiß.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%