Hilfsorganisation
Pirmin Spiegel ist neuer Chef bei Misereor

Vom Missionar zum Chefposten bei Misereor: Pirmin Spiegel übernimmt nach 14-jähriger Arbeit in Brasilien eine der größten kirchlichen Hilfsorganisationen weltweit.

AachenDer Pfarrer Pirmin Spiegel ist neuer Chef des bischöflichen Hilfswerks Misereor. Der 54-Jährige trat am Freitag die Nachfolge von Josef Sayer an, der die Altersgrenze erreicht hatte. Spiegel ist nach Angaben des katholischen Hilfswerks ein in der Entwicklungszusammenarbeit erfahrener Priester. Er arbeitete 14 Jahre lang in Brasilien, in erster Linie als Missionar. Misereor ist eine der größten kirchlichen Hilfsorganisationen weltweit. Spiegel wird als Vertreter der bestehenden liberalen Ausrichtung von Misereor gewertet.

„Wir sind uns sicher, dass Sie Ihre Aufgabe mit Leidenschaft, mit Zorn und Zärtlichkeit wahrnehmen werden“, sagte der in der Deutschen Bischofskonferenz für das Hilfswerk zuständige Erzbischof Werner...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%