Im Alter von 74 Jahren
Bernard Lacoste gestorben

Der langjährige Chef des Lacoste-Imperiums Bernard Lacoste ist nach schwerer Krankheit im Alter von 74 Jahren gestorben. Lacoste hatte die von seinem Vater René gegründete Firmengruppe nach 1963 mehr als vier Jahrzehnte lang geführt und zu einem Weltkonzern ausgebaut.

HB PARIS Der Tennisspieler und Daviscup-Gewinner René Lacoste hatte auf das Polohemd, in dem er auf den Tennisplatz trat, ein Krokodil sticken lassen, weil er von US-Reportern „das Krokodil“ genannt wurde. Die Echse wurde zum Markenzeichen seiner Polohemd-Kollektion.

Sein Sohn Bernard knüpfte weltweit Kontakte, um das Krokodil auch als Schuh-, Parfüm, Uhren- und Brillenmarke zu etablieren. Die Kleidung wird von der französischen Firma Devanlay in Lizenz hergestellt und vertrieben, die zur Schweizer Handelsgruppe Mauss gehört. Der Lacoste-Umsatz liegt bei 1,3 Milliarden Euro. Im September 2005 gab Bernard Lacoste die Leitung an seinen Bruder Michel Lacoste ab.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%